Start Tipps & Tricks Quickly Zündzeitpunkt
Quickly Zündzeitpunkt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Helmut Lembke   
Mittwoch, den 01. Oktober 2014 um 00:00 Uhr

 

Quickly Zündzeitpunkt preiswert und präzise

Hier wende ich mich mal an die Bastler unter euch. Die Einstellung der Quickly-Zündung ist kein großes Geheimnis und auch relativ einfach. Hier findet ihr z.B. die Einstellungsdaten; Kontaktabstand = 0,3mm und Frühzündung 2,3mm v.O.T. sind gebräuchliche Werte.

Es geht mir vielmehr um die Werkzeuge die man dafür benötigt. Fühlerblattlehre für den Kontaktabstand ist klar aber dann braucht man schon ewas genaueres um den Zeitpunkt einzustellen. Im Handel gibt es Einstellschauben für das 14mm Kerzengewinde; die liegen aber teilweise schon bei 35,-€. Ich habe mir gedacht: das muß auch preiswerter gehen und habe mich an´s Werk gemacht.

Für die Bestimmung von OT und den Zeitpunkt habe ich mir aus einer alten Zünkerze einen Meßuhrhalter gebaut. Zünkerze hohlgebohrt, M12-Gewinde eingeschitten, M12-Imbusschraube eingedreht und 6mm hohlgebohrt. Für die 8mm Meßuhraufnahme habe ich dann auch noch ein Loch gebohrt (aber nur Schraubkopftief). Für die Fixierung habe ich M3 Madenschrauben genommen; aber kurze, damit der Zündkerzenstecker drüber paßt. Für die Meßuhr habe ich 7,-€ und für eine kleine Meßuhrverlängerung 50Cent bezahlt. Fertig.

Quickly_ZZP Quickly Zündzeitpunkt

Zum Zündzeitpunkt müssen die Kontakte gerade öffnnen. Man nimmt dafür bislang ein Fühlerblatt 0,03-0,05mm das sich zu diesem Zeitpunkt gerade so herrausziehen lassen soll. Das hat was mit Gefühl zu tun und ist vielleicht nicht so das richtige für jederman. Man kann das auch mit einem Multimeter messen; das doofe ist nur, daß die Kontakte mit der Zündspule parallel liegen und man entweder den Kurzschluß über die Kontakte mißt oder die 4 Ohm der Zündspule. Mit dem Durchgangspiper vom Multimeter geht das garnicht und als Widerstandsmessung wird man durch schlechten Kontakt verunsichert. Aber auch hierfür gibt´s eine preiswerte Lösung. Ich habe mir eine kleinen Elektronischen Pipser besorgt der sehr empfindlich auf Widerstandsänderungen reagiert. Mit anderen Worten: sobald sich die die Kontakte öffnen ändert sich der Ton deutlich! Hier meine Einkaufsliste bei Conrad für weniger als 10,-€: Signalgeber AL-60SP03 (mit Elektronik), Batteriehalter D für 2 Mignon und ein Paar Abgreifklemmen 2A. Das ganze hab ich mit einem Batterieclip und 2 Kabeln zusammengelötet. Fertig.

Quickly Zündzeitpunkt Quickly Zündzeitpunkt

Und nun zur Handhabung:

1.) Kontakte mit der Fühlerblattlehre auf 0,3mm maximalen Abstand einstellen.

2.) Zündkerze raus und Meßuhrhalter einschrauben. Danach Meßuhr einsetzen und festklemmen.

3.) Durch langsames drehen des Polrades und Beobachtung der Meßuhr den OT feststellen.

4.)  Mit dem Außenring der Meßuhr die "Null" über den Zeiger stellen und das Polrad 2,3mm zurückdrehen.

5.) Pipser an beiden Seiten vom Kontakt anklemmen und Grundplatte verdrehen bis sich der Ton ändert.

6.) Das wars. Nur noch Grundplatte festschrauben, Kerze wieder rein und fertig.

Quickly Zündzeitpunkt Quickly Zündzeitpunkt Quickly Zündzeitpunkt

Ich hoffe, ich konnte euch hier eine kleine Anregung geben. Mir hat´s Spaß gemacht und das Beste ist:

Präzise und Preiswert.

Fazit: Man kann auch mal selbst etwas bauen und muß nicht immer nur kaufen.

Euer Helmut Lembke

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. September 2015 um 10:04 Uhr
 
Copyright © 2017 www.nsu-team-moehnsen.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.